Schleswig-Holstein sucht den neuen Timo Boll

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Münsterdorf zumindest einen Tag lang die Größten.

Bereits seit vielen Jahren findet in der Sporthalle Münsterdorf im März der Kreisentscheid der „mini“-Meister statt.

Aufgrund der guten Erfahrungen wird diesmal erstmalig am 26.05.2018 um 11:00 Uhr unter der Regie des Münsterdorfer SV in der Münsterdorfer Sporthalle am Mühlenweg der Verbandsentscheid Schleswig-Holstein der mini-Meisterschaften 2017/2018 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.

Bundesweit wird die Aktion von der Tischtennisfirma DONIC und dem Versicherungskonzern ARAG unterstützt.

Wer zehn Jahre alt ist oder jünger qualifiziert sich bei dieser Veranstaltung für das Bundesfinale 2018. Für die Älteren stellt diese Veranstaltung schon das Finale dar.

Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Im Rahmenprogramm ist unter anderem ein Schaukampf und Spielrunden auch für Zuschauer geplant. Für das leibliche Wohl sorgt unser Kantinenpersonal, der Grill ist schon geputzt.

Der Münsterdorfer SV freut sich auf die Teilnehmer aus ganz Schleswig-Holstein und Sie/Euch als Zuschauer.

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen