„Im vergangenen Jahr hat sich unser schöner Sportverein erfolgreich weiter entwickelt.“ Dieses Fazit zog der Vorsitzende des Münsterdorfer SV, Sven Röttger, während der Jahresversammlung. Er würdigte in seinem Rechenschaftsbericht unter anderem die Ehrenamtlichkeit.

Neu aufgebaut wurde die Flutlichtanlage für den A-Platz. „Hier sorgen jetzt acht Flutlichter mit je 2000 Watt in einer Höhe von 16 Metern für das passende Licht beim Fußballtraining und bei den Wettkämpfen“, betonte Röttger. Insgesamt seien 40 000 Euro investiert worden. Gemildert wurden die finanziellen Anstrengungen des Münsterdorfer SV durch einen Gemeindezuschuss in Höhe von 13 500 Euro sowie durch Zuschüsse des Kreis- und Landessportverbandes. Während dieser Maßnahmen nutzten die Verantwortlichen auch die Gelegenheit, die Beleuchtung zwischen der Sporthalle und den Tennisplätzen zu erweitern und eine neue Stromversorgungsleitung bis in den Ballraum zu legen. Und dennoch: „Auch in den Folgejahren müssen wir am Ball bleiben“, machte Sven Röttger die Mitglieder auf weiteres finanzielles Engagement und ehrenamtlichen Einsatz aufmerksam.

Betroffen sei in erster Linie der Sporthallenboden, dessen Belag sich quasi auflöse. Eine Reparatur sei nicht möglich. „Wir rechnen mit Sanierungskosten von 125 000 Euro.“ Aufgefangen werden sollen sie zum Teil mit der beschlossenen Erhöhung des Mitgliedsbeitrages. Weitere Arbeiten beträfen die schadhaften Holzgaragen, und widmen müsse man sich auch dem Breitwegerich und den Wühlmäusen auf dem B-Platz: „Hier wollen wir eine vertikale Maulwurfsperre um den Fußballplatz in Eigenleistung herstellen.“ Geschätzte Kosten: Rund 1000 Euro.

Nach knapp 30 Jahren Vorstandsarbeit stellte sich Ingrid Dieckmann nicht wieder zur Wahl. Ihr Nachfolger im Amt des zweiten Vorsitzenden wurde Claas Knüppel. Sven Röttger würdigte die Verdienste von IngridBild1 MSV Dieckmann: „Ingrid hat über Jahrzehnte hinweg hervorragendes für den Verein geleistet und war dem MSV gegenüber immer loyal. Ihr Engagement ist heute nicht unbedingt üblich.“ Weitere Wahlergebnisse: Susan
ne Rosenau (Kassenwartin), Sabine Henke (Schriftführerin), Heike Tiedemann (Kassenprüferin). Ehrungen: Stephan Böttcher, Uwe Schwanz, Stephan von Thun, Peter Schwenck, Inge Otto-Erxleben, Tabea Wendler (alle 25 Jahre im MSV); Marion Schlüter, Ulrike Blendek-Lohse, Hannelore und Reinhart Bargmann, Gerhard Siefke, Walter Sötje, Ursula Meinert, Reinhard Kurzweg, Christa Breer-Nottebohm (alle 40 Jahre); Monika Krause (50 Jahre); Erwin Heesch (60 Jahre).

Quelle: shz vom 15.03.2016

 

Münsterdorfer Sportler stecken viel Arbeit in ihren Verein